Seminare » Wirtschaftsausschuss » WA-II  
Wirtschaftsausschuss-Seminare

Wirtschaftsauschsuss

WA-II (Wirtschaftsausschuss Teil II):
Jahresabschlussanalyse leicht gemacht - Das Geheimnis der wirklich relevanten Zahlen

Wie wird eine Bilanz gegliedert? Warum und für wen wird die Bilanz erstellt? Was muss die Bilanz mindestens beinhalten? Was sind Kennzahlen und welche Bedeutung haben sie? Worin liegt das Geheimnis der Bilanzzahlen verborgen? Für den Laien sind diese W-Fragen kaum zu überblicken. Dabei braucht man zur Beantwortung dieser und anderer in der Thematik relevanter Fragen kein betriebswirtschaftliches Studium abzuschließen. Dennoch benötigt man für das Verständnis und für praktische Anwendung neben einer fachlichen Einleitung auch zahlreiche fachlich betreute Übungen. Diese Einleitung und Betreuung bieten wir Ihnen fünf Tage lang an.
Sie werden erkennen, dass sich hinter der zunächst kompliziert erscheinenden Aufstellung der Bilanz ein einfaches System verbirgt. Sie werden von uns in die Lage versetzt, die Bilanz

 

zu lesen und sie nachzuvollziehen. Weiterhin werden Sie die Bedeutung und Funktion von Kennzahlen erkennen; sie werden lernen, welche Typen von Kennzahlen es gibt und wie man sie einsetzt. All diese Wissenselemente werden Ihnen helfen, das Gefahrpotential der unternehmerischen Maßnahmen und Tätigkeit zu erkennen.
Dieses Seminar baut auf dem Grundwissen aus dem Seminar „Wirtschaftliche Mitbestimmung? Davon, wie der Wirtschaftsausschuss wirkungsvoll arbeiten kann“ (BR-Aufbau-24 (WA-I)) auf.

Diese Schulung wird Sie in die Lage versetzen:
  • Jahresabschlüsse und Plandaten kompetent zu lesen und zu
  • den Betriebsrat nicht nur frühzeitig, sondern auch nachvollziehbar über die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu informieren und
    ihn dabei auf die Gefahrenpotenziale hinzuweisen;
  • an die Unternehmensleitung kritische Fragen zu stellen und die
    erhaltenen Antworten auf Ihre Bedeutung hin zu prüfen und damit
    wichtige von unwichtigen Informationen zu unterscheiden;
  • durch Formulierung von richtigen Fragen und Verlangen von entscheidungsrelevanten Informationen Kompetenz und Akzeptanz zu
    erlangen (Richtig gefragt, ist halb gewonnen).

Anspruchsgrundlage für dieses Seminar:
Die Anspruchsgrundlage dieses Seminars ist § 37 Abs. 6 BetrVG. Danach ist eine Schulung mit solchen Inhalten für die Betriebsräte erforderlich, weil die Betriebsräte die hier vermittelten Inhalte für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und weil sie nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen.

Anspruchsgrundlage: Anspruchsgrundlage: Der Arbeitgeber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG bzw. bei Schwerbehindertenvertretungen gem. § 96 Abs. 4 SGB IX die Kosten der Schulung.

Schulungsdauer: 5 Tage

Schulungskosten: 980,- Euro, zzgl. MwSt. (Schulungsgebühr). Die Tagespauschale und ggf. die Übernachtungskosten werden nach der erfolgten Seminaranmeldung in der Kostenübernahmeerklärung ausgewiesen und Ihnen übermittelt.

Seminartermin
07. bis 11. Februar 2017
Seminarort
Berlin

Anmerkung: Haben Sie abweichende Termin- und Ortswünsche, so wenden Sie sich bitte an das IBBI-Team. In Abstimmung mit den von uns betreuten Betriebs-und Personalräten werden wir uns darum bemühen den von Ihnen gewünschten Zeitraum und Ort zu arrangieren.

Anmeldung: Als PDF zum Ausdrucken oder über unser Onlineformular.