Seminare » Grundseminare - BetrVG » Grundlage 4  
Grundseminare-BetrVG-Grundlage 4

Betriebsverfassungsgesetz

BetrVG-Grundlage 4:
Die wirtschaftliche Mitwirkung und betriebswirtschaftliche Kompetenz des Betriebsrats
- Indikatoren einer effektiven Interessenvertretung sowie einer funktionierenden vertrauensvollen Zusammenarbeit –

Der Betriebsrat muss insbesondere die Auswirkungen der arbeitgeberseitigen Maßnahmen und der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens auf die einzelnen Arbeit-nehmer
und auf den Grad der Beschäftigung überwachen. Erst ein solches Verständnis und eine solche Herangehensweise von der Betriebsratsarbeit versetzen Betriebsratsmit-glieder in die Lage, mit den arbeitgeberseitigen Maßnahmen einhergehenden oder folgenden Probleme im Unternehmen rechtzeitig zu erkennen und Zusammenhänge mit anderen betrieblichen Faktoren und Arbeitgeberentscheidungen herzustellen.

Damit der Betriebsrat seine Aufgaben ordnungsgemäß und wirkungsvoll wahrnehmen kann,

ist es notwendig, dass seine Mitglieder auch über Grundkenntnisse der für die wirtschaftliche Mitbestimmung einschlägigen Vorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes haben. Nicht außer Acht zu lassen sind dabei auch einige Grundkenntnisse über die betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Hierzu gehört u.a. die allgemeine Wortschöpfungskette, die Gliederung der Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung.

Mit der Teilnahme an dieser Schulung können Sie sich zunächst ein Grundwissen über die
Wirtschaftliche Mitbestimmung des Betriebsrats sowie Funktion des Wirtschafsausschusses verschaffen. Außerdem erwarten erhalten Sie in dieser Schulung einen Überblick über Grundkenntnisse die allgemeine Wortschöpfungskette, die Gliederung der Bilanz sowie die Gewinn- und Verlustrechnung.

Anspruchsgrundlage: Der Arbeitgeber trägt gem. § 37 Abs. 6 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG die Kosten der Schulung

Schulungsdauer: 5 Tage

Schulungskosten: 1.080,- Euro, zzgl. MwSt. (Schulungsgebühr). Die Tagespauschale und ggf. die Übernachtungskosten werden nach der erfolgten Seminaranmeldung in der Kostenübernahmeerklärung ausgewiesen und Ihnen übermittelt.

Anmeldung: Als PDF zum Ausdrucken oder über unser Onlineformular.